Wie gehen Buchrollen?

Eine Buchrolle lesen – so einfach geht’s

1.

Wie gehen Buchrollen? 1

Öffne den Einband: Er ist flexibel und biegsam und wird durch drei kleine Magnetpaare zusammengehalten

2.

Wie gehen Buchrollen? 2

Rolle das Buch aus und knipse nun das Cover an den Magneten so zusammen, dass aus dem Cover eine Rolle für die linke Hand ensteht

3.

Wie gehen Buchrollen? 3

Jetzt kann es losgehen: Ziehe die Rolle mit der rechten Hand soweit auf, wie Du willst und schiebe sie mit der Linken wieder zu. Ist das Cover fest im Papier eingewickelt, hilft Dir der natürliche „Curl“ des Papiers: Das Papier rollt sich dann fast wie von selbst auf die Coverrolle in Deiner linken Hand. Du musst also eher führen als einrollen.

4.

Wie gehen Buchrollen? 4

Und jetzt eine Pause? Lege die Buchrolle einfach ab und das Papier wird sich genau da zusammenziehen, wo Du stehengeblieben bist. Lass es nur nicht auf einer Schräge liegen…

5.

Wie gehen Buchrollen? 5

Fertig? Dann heißt es jetzt zurückspulen: Genieße nochmal das Papier, die Bilder und das besondere Format – und freue Dich an diesem so selten gewordenen analogen Erlebnis.

6.

Wie gehen Buchrollen? 6

Buch zu locker eingerollt? Das Cover schließt nicht mehr? Einfach einen Finger in den Buchkern stecken und mit der anderen Hand am Cover festziehen, bis die Rolle wieder eng genug ist.

Und noch drei Dinge:

– Dieses Buch kann man auch zu zweit, zu dritt, zu viert, … lesen! Dann macht es noch mehr Spaß
– Dieses Buch liebt es, eng eingerollt und stehend an einem gut sichtbaren Platz zu verweilen
– Auf einem harten Untergrund liest sich das Buch – vor allem beim ersten Mal – am besten